In Amsterdam

Amsterdam hat sich für uns als ein besonders schönes Ziel gezeigt. Mein Mann und ich haben zwar schon des öfteren dort ein Wochenende verbracht, aber das war unser erstes mit Hund. Wall.E hat uns begleitet und war super artig  die ganze Zeit. Selbst der Besuch im Hause unserer Gastgeber ( 3 Whippet Rüden und ein Greyhound Rüde) verlief ohne Probleme. In Amsterdam haben wir die 3 Tage ihnen verbracht, sie leben dort und  haben  unsere Zeit dort wunderbar gestaltet. Das vergessen meiner Show- Bekleidung zwang uns zwar zu einer kleinen Shoppingtour, aber so kommt man zu neuen Kleidern.... auch praktisch.

Die Ausstellung selber hat uns sehr gut gefallen, sehr angenehme Temperaturen, große Ringe und nette Leute. Wir haben neue Freundschaften geschlossen und konnten uns lange über Greyhound und Barsoi unterhalten.

Besonders gefreut hat mich, das es bekennende Fans von Wall.E gibt, die selbst in Amsterdam den Weg zu ihm fanden und sich an seinem "sein" erfreuen können so wir wir. "Danke für die Freude an unserem Wall.E"

Es gab auch eine  große Halle, um sich mit nutzlosen und sinnvollem zu verwöhnen und da haben wir auch wieder ein wenig eingekauft. Eine Kuscheldecke für die Hunde, die sich hier zu Hause schon bewährt hat, zwei wunderschöne Metallschilder mit je einem Greyhound und einem Barsoi, die wir an die Wand unseres Hauses hängen und das Lieblingsstück meines Mannes, was er mir erst im Auto verriet, denn er kaufte sie auf einer seiner Touren durch die Hallen, eine kleine Porzellanfigur, in die er sich sofort verliebt hatte,  ziert nun seinen Schreibtisch .....

Etwas kurios wurde es in einer Hundebox, dort befand sich ein.......? man musste schon 2 mal hinsehen.....

( Durch anklicken des ersten Bildes ändert sich die Bildgröße )

Kommentar schreiben

Kommentare: 0