Intranasale Impfung gegen Zwingerhusten....

Am 25.10 mussten ja alle Welpen aus dem Resch Wind A- Wurf nachgeimpft werden.

Eines der Geschwister wurde mit der "Sprühimpfung " in die Nase geimpft.

Leider geht es ihr nun sehr schlecht, mit Fieber, Husten und Schwäche.

Die Symtome sind nach der Verwendung dieser Impfung aufgetreten. Natürlich kann man nicht mit ausschliessender Gewissheit sagen, das dies der Auslöser war, aber ich empfehle diese Art der zusätzlichen Impfung nicht zu machen. Zum einen ist es sehr unangenehm für die Hunde , zum zweiten empfinde ich sie nur als sinnvoll, wenn man viele geschlossene Hunde Ausstellungen oder andere Ansammlungen besucht.

In meinen 27 Jahren Hundehaltung hatte ich , Gott sei Dank, noch keinen Fall dieser Art.

 

Also impfen ist wichtig , aber immer mit bedacht .

 

Wir wünschen der kleinen Maus alles Gute und eine baldige Genesung

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0