Resch Wind


Seit meinem 19. Lebensjahr halte ich Windhunde. Meine erste Liebe war eine kleine Afghanenhündin aus dem Tierheim. Seit diesem Moment begleiten mich diese wundervollen Hunde durch mein Leben.

Die Faszination Windhund wurde über die Jahre immer intensiver.

Meine ersten Kontakte mit Greyhound & Barsoi weckten aber eine weitere Sehnsucht in mir, die ich erst nicht zu deuten wusste. Mit dem Kauf meines ersten Greyhounds und Barsois, wusste ich aber, sie passen perfekt in mein Leben.

Mit der Gründung des Zwingers "Resch Wind" (Alt dt.: Schneller Wind-/ Jagdhund) war es besiegelt und wir haben uns zum Ziel gesetzt, gesunde, sozialverträgliche Windhunde zu züchten.

Das Besuchen von Hundeausstellungen ist eine Möglichkeit andere Liebhaber und Züchter kennen zu lernen und für mögliche Zuchtpartner eine Vorauswahl zu treffen.

Auf meinen Reisen durch Europa und nach Amerika und Russland halte ich immer Kontakt zu Züchtern und Besitzern meiner Rassen, um den richtigen Partner zu finden, sich aus zu tauschen und Kontakte zu pflegen.

Gesundheitliche Fitness ist nur ein wichtiger Punkt von vielen. Der Charakter ist maßgeblich für die Auswahl, da nur sozialverträgliche Rüden und Hündinnen in Frage kommen.

Oft werde ich bei Telefonaten gefragt, ob ich Wert auf Coursing oder Rennen lege. Das kann ich klar mit NEIN beantworten. Denn die Qualität meiner Hunde möchte ich nicht davon abhängig machen, wie schnell sie sind, oder wie geschickt sie einer Hasenatrappe hinterher rennen, sondern wie geschickt sie  sich über Stock und Stein bewegen, wie sie Hindernisse überwinden und wie schnell sie auf freiem Feld die Richtung wechseln - und das während meiner täglichen Spaziergänge.

Wichtig ist mir, dass meine Hunde in Wald und Flur Mensch und Hund begegnen können, ohne dass ich Angst vor Konfrontation haben muss.

Ich respektiere all jene, die ihre Zucht auf einem anderen Gesichtspunkt aufbauen und erhalten, ziehe es aber für unsere Zuchtstätte nicht in Betracht.

 

 __________________________________________________________________________________________

 

Since I was 19, I am living with Sighthounds. My very first love was an Afghan bitch from an animal shelter. Since this moment those wonderful dogs accompany me through life. My fascination and passion  for Sighthounds became more intense over the years.
My first contact with Greyhounds and Borzois awakened an additional desire I could not grasp at first. When I bought my first Greyhound and Borzoi I knew: they fit perfectly into my life.
With the foundation of my kennel 'Resch Wind' (old german word for 'fast wind/hunting dog) it was sealed and our goal since then is to breed healthy and socialized Sighthounds.
Visiting dog exhibitions is an opportunity to meet other enthusiasts and breeders. It also gives me the chance to interact with potential breeding partners.
During my travels through Europe, America and Russia 
I stay in touch with breeders and owners of my breeds to find the right partner and to maintain contacts. 
Health Fitness is just one out of many important requirements. Character is most important for the selection because only socialized males and females are being considered.
During phone calls I am often asked if coursing and racing is important to me.
 I can clearly answer this question with NO.
I do not want to depend the quality of my dogs on how fast they are or how fast they can chase a hare dummy. More important to me is how skilled they can move over stick and stone during my daily walks, how they overcome an obstacle and how fast they change the direction on open field.
It is important to me that my dogs can meet people and dogs in woods and fields without me needing to be afraid of confrontation.
I respect all those who build up and obtain their breeding on different aspects but do not consider that for my kennel.